0 Items
Select Page
          • 27. March 202222. April 2023

        • Contact

          Rebekka Kremershof
          Leitung Bildung und Vermittlung
          rebekka.kremershof@stadt-frankfurt.de T +49 (0)69 212-31076

        • Next Event

            10. December – 10:0012:00

 

Skyline in the box  Foto: DAM

Architectural Education at the DAM: Plans. Buildings. Cities.

Tours, workshops and projects for children and young people

The Deutsches Architekturmuseum (DAM) was opened in 1984 as Germany’s first museum of architecture and is one of the most prominent destinations for those seeking to learn about architecture past and present. In its permanent exhibition “From Primitive Hut to Skyscraper”, the DAM uses models to illustrate the history of construction, while temporary exhibitions cover a variety of topics relating to architecture and urban planning over the last few centuries.

PLANS – BUILDINGS – CITIES: The education program offers children, school pupils and adults playful and practical ways to learn about different areas of architecture. We aim to introduce children and young people to the world of architecture that begins at their own front door. The variety of topics makes it possible to establish links with the lives of our young guests and introduce them to the possibilities of construction and design.

For school and nursery groups, there are guided tours, workshops and project weeks covering content that spans the full arc from site to building to city. At the weekend and during the holidays, Bauwerkstatt and Bauakademie offer a diverse creative program. On the traditional Legobaustelle with thousands of Lego bricks, children and families can give free rein to their building fantasies during summer and winter holidays.

Architectural Education

Contact
T +49 (0)69 212 – 310 76
dam.vermittlung@stadt-frankfurt.de

Adress
Schaumainkai 43
60596 Frankfurt am Main
Germany

The DAM Education Team / Contact Persons

For family, children, adolescents


Ferienspiele einLADEN

Entdecken Sie unser Ferienprogramm in Zusammenarbeit mit dem TheaterGrueneSosse.

Ferienspiele Bauakademie

„Nichts Neues“ besagt schon der Titel der aktuellen Ausstellung. In der Bauakademie werden gebrauchte Materialien wertvoll! Nach Ausflügen zu echten, geruchsintensiven Materialbergen und Entdeckertouren durch ungenutzte Räume wird es kreativ: Aus Fundstücken und gesammelten, getauschten und wiedergefundenen Materialien entstehen Skulpturen, Möbel und mehr. Jetzt wird Platz gemacht – für neue Ideen mit alten oder gebrauchten Materialien.

Opéra de la Bastille, Paris, Präsentationsmodell, 1983 I © Simon Keckeisen

Kinder-PAPP-Stadt

Für Kindergarten und Grundschule: Was braucht eine Stadt? – Orte zum Wohnen, Orte zum Treffen, Orte zum Einkaufen, eine Bücherei oder doch lieber einen riesen Spielplatz mittendrin? Im Rahmen dieses Workshops können sich Kinder spielerisch mit ihrer Perspektive auf die Vielseitigkeit des Stadtgefüges auseinandersetzen.

Bauwerkstatt

Eine Werkstatt für Kinder ab 6 Jahren

Grundsätzlich gibt es beim Bauen viel zu entscheiden. Die Wahl der Baustoffe ist entscheidend. Aber was sind Baustoffe eigentlich, was macht sie aus und wie setzt man sie ein? Wir beschäftigen uns mit ausgewählten Baustoffen – in der Ausstellung und beim Spazieren durch das Freilichtmuseum Hessenpark. Es wird experimentiert,
verglichen und natürlich gestaltet.

Satourday

Das kostenlose Familienprogramm – immer am letzten Samstag eines Monats.

Archiraum.de  Grafik: DAM

Archiraum.de

Erste interaktive Architektur-Website für Kinder von 8 bis 14 Jahren online – archiraum.de verbindet Spielen und Lernen.

For schools & KiTa


Opéra de la Bastille, Paris, Präsentationsmodell, 1983 I © Simon Keckeisen

Kinder-PAPP-Stadt

Für Kindergarten und Grundschule: Was braucht eine Stadt? – Orte zum Wohnen, Orte zum Treffen, Orte zum Einkaufen, eine Bücherei oder doch lieber einen riesen Spielplatz mittendrin? Im Rahmen dieses Workshops können sich Kinder spielerisch mit ihrer Perspektive auf die Vielseitigkeit des Stadtgefüges auseinandersetzen.

Opéra de la Bastille, Paris, Präsentationsmodell, 1983 I © Simon Keckeisen

4 Wände und ein Dach

Für die 1./2. Klasse, Sachkunde:

Viele Kinder kennen sie – die Puppenhäuser. Schon seit Jahrhunderten werden sie für Kinder hergestellt und erzählen viel über Ideale und Realitäten der jeweiligen Zeit. Im Rahmen des Workshops schauen wir uns historische und aktuelle Puppenhäuser an und vergleichen sie. Was erzählen sie uns über Wohn(t)räume vergangener Zeiten und was über unsere jetzige Zeit? 

Opéra de la Bastille, Paris, Präsentationsmodell, 1983 I © Simon Keckeisen

Wir wohnen! Schlafen, essen, spielen. 

Für die 3./ 4. Klasse, Sachkunde

Es gibt viele verschiedene Arten zu Wohnen: Man kann alleine oder zusammen mit anderen, auf dem Land mit Schafen und Ziegen oder mitten in der Stadt mit einer Bäckerei im Haus wohnen. Gemeinsam haben sie: alle schlafen, essen und spielen in ihrem Zuhause.

Opéra de la Bastille, Paris, Präsentationsmodell, 1983 I © Simon Keckeisen

Hoch hinaus – Hochhäuser

Für die 3./ 4. Klasse, Sachkunde:

Hochhäuser beeindrucken Groß und Klein! Wie riesige Berge aus Metall, Beton und Glas stehen sie vor uns, mächtig und imposant! Frankfurt verfügt über eine bekannte Skyline und es ist schwer sich die Stadt ohne die Skyline vorzustellen.

Opéra de la Bastille, Paris, Präsentationsmodell, 1983 I © Simon Keckeisen

Brücken

Für die 3./ 4. Klasse, Sachkunde:

Brücken prägen das Stadtbild Frankfurts. Aber nicht nur das – sie prägen auch seine Geschichte. Nachdem die Kinder an die Geschichte von Brücken herangeführt wurden, lernen sie die unterschiedlichen Brückentypen kennen.

Opéra de la Bastille, Paris, Präsentationsmodell, 1983 I © Simon Keckeisen

Workshops für Weiterführende Schule

Das Alte im Neuen / Hessenpark. 5.-9. Klasse

Rasante Räume. Ab 7. Klasse

WohnWelten. Ab 7. Klasse

Moderne und Postmoderne in der Frankfurter Innenstadt. Ab 10. Klasse

Frankfurts Neue Altstadt. Ab 10. Klasse

Hochhäuser in Frankfurt. Ein Rundgang entlang der östlichen Wallanlagen. Ab 10. Klasse

Dekonstruktivismus am Beispiel der EZB von COOP HIMMELB(L)AU. Ab 10. Klasse

Einfach Grün. Ab 10. Klasse

Das Neue Frankfurt. Ab 10. Klasse

For adults


Führungen & Touren

Das DAM bietet öffentliche Führungen am Wochenende, individuelle Führungen können Sie nach Absprache buchen. In Kooperation mit unseren externen Partnern laden wir Sie zu Touren und Reisen ein.

From primitive hut to skyscraper

A journey through architectural history
The DAM’s permanent exhibition on the second floor of the museum boasts Germany’s most comprehensive collection of panoramic models on architectural history. 24 largescale models impressively illustrate the evolution of the environment as shaped by humans.
more

Publications


ÜBERSPANNEND — Frankfurter Brücken für Kinder

ÜBERSPANNEND — Frankfurter Brücken für Kinder

Welche ist die längste Brücke in Frankfurt? Und wie halten so lange Brücken überhaupt? Welche ist die älteste Brücke in Frankfurt? ... Diese und viele weitere Fragen werden in „ÜBERSPANNEND. Frankfurter Brücken für Kinder“ beantwortet. In diesem Buch wird eine Auswahl von 20 Frankfurter Brücken vorgestellt – eine Art Architekturführer für Kinder.

read more

HIMMELSTÜRMEND — Frankfurter Hochhäuser für Kinder

HIMMELSTÜRMEND — Frankfurter Hochhäuser für Kinder

Welches ist das höchste Hochhaus in Frankfurt? Ab welcher Gebäudehöhe spricht man eigentlich von einem Hochhaus? Welches war das erste Hochhaus in Frankfurt?

read more

FRAUEN BAUEN: Kinder entdecken Architektinnen

FRAUEN BAUEN: Kinder entdecken Architektinnen

Hrsg.: Gesellschaft der Freunde des Deutschen Architekturmuseums e.V., Arne Winkelmann, Kitty Kahane antaeus Verlag \ für Kinder ab 8 Jahren Hardcover, Format 23 x 30cm; 56 Seiten Im Museumsshop für EUR 5

read more

ANSCHAULICH — Frankfurter Museumsarchitektur für Kinder

ANSCHAULICH — Frankfurter Museumsarchitektur für Kinder

Gemälde, antike Skulpturen, Saurierskelette, ausgestopfte Tiere, historische Möbel, archäologische Fundstücke ... Jedes Museum stellt andere Dinge aus, deshalb gleicht auch kein Museumsbau dem andern.

read more

The projects


for children and adolescents are supported by the Society of Friends of DAM e.V.

exclamation-mark
x