Seite wählen

            14. März11. Oktober

        • © Design: Gardeners

          • 14. März11. Oktober
        • Es gibt derzeit keine Veranstaltungen.
        • Architekturpreise aktuell:


        • DAM Preis Statuetten \ Foto: Fritz Philipp
        • Nächste Veranstaltung:

          NEUER MENSCH, NEUE WOHNUNG

        • Ansprechpartnerin

          Christina Budde, Kuratorin
          Architekturvermittlung
          T +49 (0)69 212-31076
          dam.vermittlung@stadt-frankfurt.de

        • Nächste Veranstaltung

          Archiraum
          30. März31. August
        • Nächste Veranstaltung

Aktuell

Lädt Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltungen Ansichtennavigation

Liste von Veranstaltungen

THE PLAYGROUND PROJECT

9. November 201921. Juni 2020

Zwischen 1950 und 1980 war der Spielplatz ein kreatives Labor. In den Städten der Industrienationen entstanden innovative, ver-rückte und aufregende Projekte: Landschaftsarchitekten, Künstler, Aktivisten und Bürger wollten Kindern den besten Spielort zur Verfügung stellen und zugleich Gemeinschaft und Stadt neu denken. Ausgehend von den Pionieren neuer Spielplatzkonzepte in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts macht The Playground Project den Reichtum dieser Zeit erlebbar – durch Bilder, Modelle, Pläne, Bücher und zahlreiche Filme aber auch durch Spielskulp-turen zum Kriechen, Rutschen und Verstecken. Alle, ob Kinder, Eltern, Spielraumplaner, Pädagogen, Architekten oder Studenten, sind willkommen, den Spielplatz von Gestern zu entdecken und sich jenen von Morgen auszudenken. The Playground Project wurde von Gabriela Burkhalter für die Kunsthalle Zürich kuratiert und für das Deutsche Architekturmuseum aktualisiert und ergänzt.

BÖHM 100: DER BETON-DOM VON NEVIGES

18. Januar27. September

Gottfried Böhms 100. Geburtstag ist am 23.1.2020. Das wollen wir feiern: mit einer konzentrierten Ausstellung, die der Wallfahrtskirche in Neviges gewidmet ist, einem seiner bekanntesten Bauten. Zwischen 1963 und 1968 entstand ein Beton-Dom, der von den Franziskanermönchen als zweitgrößte Kirche im Erzbistum Köln in Auftrag gegeben wurde. Gegenwärtig wird das gefaltete Dach mit einer innovativen Textilbetonschicht saniert. 2005 und 2006 fanden im Deutschen Architekturmuseum große Ausstellungen zum Werk von Gottfried Böhm und seinem Vater Dominikus Böhm statt. Nun werden neue Archivfunde aus der Entstehungszeit der Wallfahrtskirche präsentiert und mit einem Ausblick auf die Zukunft verbunden. Ein umfangreiches Vortragsprogramm führt, unter anderem, die drei als Architekten tätigen Söhne Böhms zusammen, gibt Einblicke in die Technik der Betoninstandsetzung und bringt auch den Film „Die Böhms – Architektur einer Familie“ wieder nach Frankfurt.

DAM Preis 2020

1. Februar20. September

Seit 2007 werden mit dem DAM Preis für Architektur in Deutschland jährlich herausragende Bauten in Deutschland ausgezeichnet. 2020 wird der Preis vom Deutschen Architekturmuseum (DAM) bereits zum vierten Mal in enger Zusammenarbeit mit JUNG als Kooperationspartner in einem gestaffelten Juryverfahren vergeben.

DIE NEUE HEIMAT (1950-1982)

14. März11. Oktober

Die Neue Heimat war der größte und bedeutendste nicht-staatliche Wohnungsbaukonzern im Europa der Nachkriegszeit. In einem Zeitraum von über dreißig Jahren hat das Gewerkschaftsunternehmen mehr als 400.000 Wohnungen geplant und ausgeführt. Die Projekte der Neuen Heimat sind sowohl Ergebnis eines einzigartigen Zusammenspiels von wirtschaftlichen Interessen und Politik, als auch Ausdruck und Spiegelbild der bundesdeutschen Sozialgeschichte. Der skandalträchtige Zusammenbruch des Unternehmens Anfang der achtziger Jahre wirkte wie ein Schock auf die westdeutsche Bevölkerung und markierte das Ende einer Epoche.

Archiraum

30. März31. August

Die Website www.archiraum.de eröffnet Kindern vielfältige Themen der Architektur: Bionik l Energie l Fassaden (=Dresscode) l Gebäude erzählen Geschichten l Geometrie l Material l Natur l Statik l Warum Menschen bauen l Zahlen und Maßstab. Kurze Animationen erklären einleitend die Themen.

Abgesagt! STADTplus – Die Stadt + Die Verkehrswende

3. Juni – 19:0021:00

Wie Mobilität in Frankfurt in Zukunft aussehen könnte.
Vortrag / Führung / Geöffnet bis Neun

Abgesagt! Ungeliebte Moderne? Der Sonnenring

6. Juni – 14:0016:30

Vorgestellt werden Bauten und Siedlungen der 1960er und 1970er Jahre, die meist keinen guten Ruf besitzen, jenseits aller Vorbehalte und Vorurteile aber viele Qualitäten aufweisen.

Abgesagt! Radtour durch den Regionalpark RheinMain

7. Juni – 11:0015:00

Tour begleitend zur Ausstellung "The Playground Project"

Abgesagt! Camera Obscura: Spielplätze fotografieren mit einer alten Fototechnik

13. Juni – 11:0014. Juni – 17:00

Spielplätze fotografieren mit einer alten Fototechnik
Spielplätze sind eine eigene Welt mit einer ungewöhnlichen Architektur. Im Gegensatz zu Häusern sind Spielgeräte offen. Sie gehen manchmal weit in den Raum hinein, und wir können  in ihnen herumklettern, hinein sehen und hindurch sehen. Mit selbstgebauten Weitwinkel Lochkameras - die besonders viel Raum aufnehmen - erforschen wir diese sonderbare Welt.

Abgesagt! Radtour zu Frankfurter Wasserspielplätzen

14. Juni – 11:0015:00

Tour begleitend zur Ausstellung "The Playground Project"

Abgesagt! Zurück in die Zukunft?

18. Juni – 19:0021:00

Maren Harnack und Wolfgang Voigt

Abgesagt! BAUHAUS – FUNKTIONAL, RATIONAL, INTERNATIONAL

19. Juni – 15:0018:00

Fortbildung für Lehrkräfte und Interessierte
Das Bauhaus markiert den Wendepunkt für Kunst, Design und Architektur im 20. Jahrhundert – das ist den meisten soweit klar. Es geht um Reduktion, Schlichtheit und Abstraktion in allen künstlerischen Bereichen.

My Home is My Parcel, DIM #8

DIALOG IM MUSEUM #8: MY HOME IS MY PARCEL

20. Juni28. Juni

Shopping findet heute online statt. Doch können wir die Folgen davon verantworten? Die verheerende ökologische Bilanz, die Ausbeutung der Paketkuriere, den Leerstand in der Einkaufsstraße?

Abgesagt! Filmvorführung: Portrait einer kleinen Großwohnsiedlung.

20. Juni – 16:00

Vor 40 Jahren wurde der Ben-Gurion-Ring gebaut. Er liegt im Norden von Frankfurt am Main. 4400 Menschen teilen sich einen Straßennamen in der Adresse. Der Film erzählt vom Zusammenleben am „Bügel“. Entstanden ist der Film im Rahmen des Projekts Soziale Stadt.

Abgesagt! Bauwerkstatt

21. Juni – 11:0014:00

Manchmal haben auch Häuser ein buntes Kleid - Fassaden wie in Portugal!

My Home is My Parcel, DIM #8

Virtuelle Podiumsdiskussion: DIM #8 – My Home is my Parcel

23. Juni – 19:0021:00

Shopping findet heute online statt. Doch können wir die Folgen davon verantworten? Die verheerende ökologische Bilanz, die Ausbeutung der Paketkuriere, den Leerstand in der Einkaufsstraße?

Abgesagt! Ungeliebte Moderne? Kranichstein entdecken

4. Juli – 14:0016:30

Vorgestellt werden Bauten und Siedlungen der 1960er und 1970er Jahre, die meist keinen guten Ruf besitzen, jenseits aller Vorbehalte und Vorurteile aber viele Qualitäten aufweisen.

Campus Deutsche Bundesbank

16. Juli18. Oktober

Die Deutsche Bundesbank macht ihre Zentrale in Frankfurt am Main fit für die Zukunft. Das markante Hauptgebäude aus dem Jahr 1972 wird kernsaniert. Zudem entstehen auf dem Gelände weitere Bürogebäude, um Platz für alle Beschäftigten der Zentrale zu schaffen. Die Bundesbank hatte 2018 die Entwicklung eines Gestaltungskonzepts für den künftigen Campus europaweit ausgeschrieben. Der Bundesbank-Vorstand entschied sich für das Konzept des Frankfurter Architekturbüros Ferdinand Heide, das mit einer Mischung aus Modernität, Funktionalität, Ästhetik und Nachhaltigkeit überzeugte.

Architecture_Metaphor

Architecture_Metaphor

6. November7. November

Der LOEWE Schwerpunkt Architekturen des Ordnens ist ein auf vier Jahre (2020-2023) angelegtes interdisziplinäres Forschungsprojekt der Goethe-Universität Frankfurt und der Technischen Universität Darmstadt, mit dem Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte und dem Deutschen Architekturmuseum als außeruniversitären Partnern. Der Schwerpunkt besteht aus 26 Mitgliedern und widmet sich der Untersuchung von Architektur als einer Kulturtechnik, welche sich sowohl ästhetisch, materiell, räumlich, diskursiv als auch epistemologisch manifestiert.

+ Veranstaltungen exportieren