0-Artikel
Seite wählen

        • DIE LANGE BANK im Stadtraum
          10. Oktober 202327. November 2024
          Rhein-Main Landscaping
          29. Mai – 18:30

        • DAM Preis Statuetten \ Foto: Fritz Philipp

          Foto: Fritz Philipp

        • Es sind keine anstehenden Veranstaltungen vorhanden.
        • Es sind keine anstehenden Veranstaltungen vorhanden.
        • Architekturpreise aktuell:


        • Nächste Veranstaltung:

          NEUER MENSCH, NEUE WOHNUNG

        • Kontakt

          Rebekka Kremershof
          Leitung Bildung und Vermittlung
          rebekka.kremershof@stadt-frankfurt.de T +49 (0)69 212-31076

        • Nächste Veranstaltung

          Legobaustelle
          18. Juni28. Juli
        • Nächste Veranstaltung

DAM Archiv  Foto: Fritz Philipp

Sammlungen

Eine Schatztruhe öffnet sich

DAM Gründungsdirektor Heinrich Klotz legte in den 1980er Jahren den Grundstein für eine große und international angelegte Architektursammlung, die heute rund 200.000 Pläne und Zeichnungen, 35.000 Fotografien, 1.300 Modelle, 60 Vor- und Nachlässe sowie zahlreiche Möbel umfasst. In den USA hatte Klotz Ende der 1960er Jahre erlebt, wie wichtiges Material von Architekten nach Baufertigstellung achtlos auf den Müll geworfen wurde. Dies bewog ihn, eine Sammlung aufzubauen, die auch heute stetig erweitert wird: Ideenskizzen, Konstruktionszeichnungen und Architekturmodelle als Zeugnisse bedeutender Architekten.

Aktuelle Archivprojekte:
Es ist eine neue Bilddatenbank in Arbeit, die zukünftig Schritt für Schritt die Bestände des DAM Archivs online sichtbar machen und ortsunabhängige Recherchen ermöglichen wird. Neben den bekannten Objekten der „Modellsammlung online“ werden dort erstmals auch Zeichnungen und  Skizzen aus der Plansammlung sowie Dokumente aus dem Nachlassarchiv des DAM präsentiert. Dazu gehören etwa die Ergebnisse des von April bis Oktober 2021 durchgeführten Digitalisierungsprojekts „Bauhaus-Dokumente. Briefe, Skizzen und Fotografien von Hannes Meyer und Mart Stam“. Unterstützt wurde das Vorhaben durch den Deutschen Bibliotheksverbands e.V. (DBV). Aktuell erschließt und digitalisiert das DAM einen unerschlossenen Teilbestand des Architekten Emil Steffann mit Unterstützung der Gesellschaft der Freunde des DAM.

Bitte nutzen sie bis zur Veröffentlichung der Datenbank den Datenaltbestand „Architekten A-Z“ mit Basisdaten zu den einzelnen Architekt:innenbeständen.

In Kooperation mit der Wüstenrot Stiftung werden im Projekt „Gründungsakte:n Heinrich Klotz“ aktuell die Archivalien aus den Gründungsjahren des DAM unter Direktor Heinrich Klotz 1979 bis 1989 zusammengetragen, inventarisiert und zugänglich gemacht. Auf dem begleitenden Forschungs-Blog können Sie mehr über das Projekt erfahren und Einblick in die Archivalien erhalten: www.klotzprojekt.wordpress.com

Kontakt
Bitte senden Sie eine detaillierte schriftliche Anfrage an:
dam.archiv@stadt-frankfurt.de

Adresse
Hedderichstraße 108-110
60596 Frankfurt am Main

Leitung DAM Archiv
Dr. Katja Leiskau
katja.leiskau@stadt-frankfurt.de
T +49 (0)69 – 212 30831

Das Archiv des DAM ist nicht allgemein zugänglich.
Zu Forschungszwecken ermöglichen wir Ihnen auf Anfrage Zugang zu Materialien und Objekten der Sammlung.
Wir sind ein kleines Archivteam mit vielfältigen Aufgaben. Bitte planen Sie daher für die Beantwortung von Rechercheanfragen etwa 14 Tage Vorlaufzeit ein.

Architekten A-Z

In dem Register “Architekten A-Z” können Sie Grunddaten des Bestands aus unserem Archiv einsehen und herunterladen.
© Foto: DAM

Modellsammlung

In der Datenbank zu Modellen aus der Sammlung sind knapp 1.500 Modelle erfasst und einsehbar.
© Foto: Uwe Dettmar

Ausstellungsreihe

Im September 2006 eröffnete das Deutsche Architekturmuseum mit “OMA: Parc de la Villette” eine Reihe von Kabinettausstellungen, in der in loser Folge große und kleine Schätze aus dem Archiv vorgestellt werden.
© Eindrücke der Ausstellung “Schätze aus dem Archiv .8”, Foto: Moritz Bernoully

Sammlungsschwerpunkt

Zum Bestand des DAM Archiv gehören einige wenige Blätter aus dem 18.\19. Jahrhundert. Der Sammlungsschwerpunkt liegt bei der nationalen und internationalen Architektur des 20. Jahrhunderts bis hin zur Gegenwart: Giambattista Piranesi und Gottfried Semper, Louis I. Kahn, und Ludwig Mies van der Rohe, Hans Scharoun, Hans Poelzig, Richard Buckminster Fuller und Frank Lloyd Wright, aber auch bedeutende Vertreter der aktuellen Architekturszene wie Aldo Rossi, Rem Koolhaas, Frank O. Gehry oder Norman Foster können als Beispiel aufgeführt werden. Auch Arbeiten von Künstlern wie Ben Willikens, Martin Kippenberger oder Christo, die sich mit dem Thema Architektur auseinandersetzen, sind zu finden und zeigen die Bandbreite der Sammlung. Zu den kompletten Werk- oder Teilarchiven des DAM zählen u.a. die von Hannes Meyer, Ernst May, Mart Stam sowie Dominikus und Gottfried Böhm. Die Architekturmodell-Sammlung zählt zu den wichtigsten weltweit.

exclamation-mark
Aktuelles
x
This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.