0-Artikel
Seite wählen

        • DAM Preis Statuetten \ Foto: Fritz Philipp

          Foto: Fritz Philipp

        • Es sind keine anstehenden Veranstaltungen vorhanden.
        • Es sind keine anstehenden Veranstaltungen vorhanden.
        • Architekturpreise aktuell:


        • Nächste Veranstaltung:

          NEUER MENSCH, NEUE WOHNUNG

        • Kontakt

          Rebekka Kremershof
          Leitung Bildung und Vermittlung
          rebekka.kremershof@stadt-frankfurt.de T +49 (0)69 212-31076

        • Nächste Veranstaltung

          Legobaustelle
          18. Juni28. Juli
        • Nächste Veranstaltung

ACHT ORTE Acht Autor*innen Begegnungen zwischen Literatur und Architektur

von | Mittwoch, 21. Juni 2023

Von der Jahrhunderthalle ganz im Westen Frankfurts bis zur Riederwaldsiedlung im Frankfurter Osten, von allseits bekannten, nahezu auratischen Orten wie der Kleinmarkthalle oder dem Nitribitt-Haus zu weniger vertrauten und noch weitgehend unbeschriebenen Plätzen wie dem Europa-Viertel, vom kleinen Kristallisationspunkt Paternoster im I.G. Farben-Haus zum vielschichtigen Bahnhofsviertel: Acht deutschsprachige Autor*innen nehmen bekannte und noch zu entdeckende Orte und Viertel Frankfurts schreibend in den Fokus.

Das Literaturhaus Frankfurt und das Deutsche Architekturmuseum haben diese Begegnungen zwischen Literatur und Architektur unter dem Titel ACHT ORTE angestoßen und so einen Dialog zwischen Ort und Autor*in, zwischen Stadt und Betrachter*in eröffnet. „An dem Projekt reizt mich die Möglichkeit der literarischen Auseinandersetzung mit einer mir bekannten Umgebung im urbanen Raum, der für mich bisher in erster Linie einen funktionalen Charakter hatte“, so die Frankfurter Autorin Anna Yeliz Schentke. Die anderen Autor*innen sind: Zsuzsa Bánk, Britta Boerdner, Jan Brandt, Amanda Lasker-Berlin, Eckhart Nickel, Jakob Nolte, Manja Präkels.

„Das Architekturmuseum ist ein Wissensspeicher voller Geschichten und Erfahrungen. Wir haben unsere Best-of-Liste der für uns interessantesten Orte der Stadt zusammengestellt, jetzt freuen wir uns auf die Reaktionen der Autor*innen. Von denen einige ihre eigenen Favoriten mitgebracht haben“, sagt Oliver Elser, Kurator des Deutschen Architekturmuseums (DAM). Ihre literarischen Ortsbetrachtungen präsentieren die Autor*innen in vier Premierenlesungen zwischen November 2023 und September 2024 im DAM. Jede Veranstaltung beginnt mit einer gemeinsamen Busfahrt zu den ausgewählten Orten. „Mit Literatur erreicht man Stellen, da kommt man mit dem Internet gar nicht ran. Mit den Autorinnen und Autoren, die wir für ACHT ORTE gewinnen konnten, kurven wir gemeinsam mit dem Bus durch Frankfurt und schauen auf Reizendes dieser Stadt“, so Hauke Hückstädt, Leiter des Literaturhauses Frankfurt.

Im Frühjahr 2025 erscheinen alle Texte der ACHT ORTE in einer Publikation bei Henrich Editionen. Die Buchpremiere mit allen Autor*innen findet zum Abschluss des Projekts am 4. März 2025 im Literaturhaus statt.

ACHT ORTE im Deutschen Architekturmuseum:

22.11.2023 DAM Ostend
Eckhart Nickel – Campus Bockenheim
Anna Yeliz Schentke – Paternoster I.G. Farben-Haus

30.01.2024 DAM Ostend
Amanda Lasker-Berlin – Riederwaldsiedlung
Jakob Nolte – Kleinmarkthalle

23.04.2024 DAM Ostend
Zsuzsa Bánk – Bar in der Jahrhunderthalle
Britta Boerdner – Europaviertel

10.09.2024 DAM Museumsufer
Jan Brandt – Nitribitt-Haus
Manja Präkels – Bahnhofsviertel

Veranstaltungen im DAM:
Start der Bustour: 18 Uhr // Veranstaltungsbeginn: 19.30 Uhr

Buchpremiere im Literaturhaus Frankfurt:
04.03.2025, 19.30 h

Epilog und Premiere:
Das Buch ACHT ORTE und die acht Autor*innen

Karten für alle Veranstaltungen unter www.literaturhaus-frankfurt.de. Der VVK läuft!
Kombiticket Bustour & Veranstaltung: 14 / 10 Euro // Veranstaltungsticket: 9 / 6 Euro

Veranstaltungsorte:
DAM Ostend, Henschelstraße 18, 60314 Frankfurt / Main
DAM Museumsufer, Schaumainkai 43, 60596 Frankfurt / Main
Literaturhaus Frankfurt, Schöne Aussicht 2, 60311 Frankfurt / Main

ACHT ORTE ist ein Projekt des Literaturhauses Frankfurt mit dem Deutschen Architekturmuseum mit freundlicher Unterstützung der Aventis Foundation und des Kulturamtes Frankfurt am Main. In Zusammenarbeit mit hr2-kultur, dem Kulturradio des Hessischen Rundfunks: Vom 20. bis 23.11. werden jeweils um 9.04 h und um 14.30 h die Texte von Eckhart Nickel, Anna Yeliz Schentke, Amanda Lasker-Berlin und Jakob Nolte auf hr2-kultur gesendet.

exclamation-mark
Aktuelles
x
This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.