0-Artikel
Seite wählen

Lade Veranstaltungen

veranstaltung

STADTplus: DIE STADT + DIE STARTBAHN-PROTESTE Was vom Hüttendorf übrig blieb und wie es weitergeht

8. November 2023 – 19:00

8. November 2023, 19 Uhr
DAM Ostend
5 Euro Eintritt

DIE STADT + DIE STARTBAHN-PROTESTE

Was vom Hüttendorf übrig blieb und wie es weitergeht

Cornelia Rühlig, ehemalige Leiterin Stadtmuseum Mörfelden-Walldorf

„Weiterarbeiten am Modell Deutschland“, steht auf einem von zwei originalen Mauerstücken am Vitrolles-Ring in Mörfelden-Walldorf, die in Erinnerung an die Startbahn West-Proteste dorthin verschoben wurden. Die Betonpanele der Startbahn-Mauer sollten einst den Bau der vier Kilometer langen Startbahn 18 West am Frankfurter Flughafen schützen. Charakteristisch sind die fehlenden, durch Stahl ersetzten Betonrippen, denn die Mauer wurde immer wieder mit Baumstämmen attackiert. Der Ausbau des Flughafens löste 1980 heftige Proteste gegen die drohende Waldrodung und die bereits erhebliche Fluglärmbelästigung aus. Es entstand ein Protestcamp, das 17 Monate lang Bestand hatte und zum Symbol des Widerstands der Flughafenausbaugegner*innen wurde.

Wir haben Cornelia Rühlig eingeladen, ehemalige Leiterin des Stadtmuseums Mörfelden-Walldorf, die 2019 maßgeblich an der Wiederaufstellung der Mauerteile beteiligt war und aus erster Hand berichten kann, was es bedeutet, Proteste in einem Museum zu sammeln und auszustellen.

Einmal pro Monat mittwochs, Beginn 19 Uhr
1/2 Stunde Vortrag, Diskussion und Getränke an der Bar.
20 Uhr Ausstellungsrundgang, DAM OSTEND

Details

Datum:
8. November 2023
Zeit:
19:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,

Ort

DAM Ostend
Henschelstr. 18
Frankfurt / M., Hessen D-60314 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
+49 (0)69 212-38844

Organisator

Deutsches Architekturmuseum (DAM)
Telefon:
069 - 212 38844
E-Mail:
info.dam@stadt-frankfurt.de
Webseite:
Organisator-Website anzeigen
exclamation-mark
Aktuelles
x
This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.