0-Artikel
Seite wählen

DAM On Tour in der Türkei: Kadin Mimar / Frauen im Architektenberuf in der Türkei und in Deutschland

Gesine Weinmiller I © Andre Rival
4. Mai31. Dezember
Goethe-Institut Ankara
Atatürk Bulvarı No: 131
Bakanlıklar-Ankara,
Google Karte anzeigen

DAM On Tour in Bad Aibling: Die Neue Heimat (1950-1982)

8. August 202131. Dezember 2030
B & O Parkhotel
Dietrich-Bonhoeffer-Straße 31
Bad Aibling, 83043
Google Karte anzeigen

Architectures of Order: Practices and Discourses between Design and Knowledge “Reading Place”

1. Dezember – 18:00
Privat:
Schaumainkai 43
Frankfurt / M., Hessen D-60596 Deutschland
Google Karte anzeigen

WIRD VERSCHOBEN: STADTplus: Die Stadt + die Bausünden

1. Dezember – 19:00
Danzig am Platz
Ostparkstraße 11
Frankfurt am Main, 60314
Google Karte anzeigen

Digitale Preisverleihung: Frankfurt_2099

Frankfurt_2099
4. Dezember – 18:00
Privat:
Schaumainkai 43
Frankfurt / M., Hessen D-60596 Deutschland
Google Karte anzeigen
Lade Veranstaltungen

veranstaltung

Architectures of Order: Practices and Discourses between Design and Knowledge “Reading Place”

1. Dezember – 18:00

Architectures of Order: Practices and Discourses between Design and Knowledge “Reading Place”

1. Dezember 2021, 18 Uhr
Online: ZOOM

PHILIPPE VIÉRIN

With regard to the theme of this lecture series ‘Built Order. Storing Knowledge‘ we will talk about re-use projects of mostly monumental heritage. Buildings that carry knowledge of the city. How can we try to activate and interpret this knowledge in a natural way. Furthermore we are interested in the way an existing building can influence our approach to the programme. It is a way of thinking beyond the typical ‚typology‘, and of ordering the world with what is available.

Philippe Viérin (1969, Bruges, Belgium) graduated from Ghent University in 1992 and worked for Stéphane Beel in Bruges and KCAP in Rotterdam. Besides being a partner at noAarchitecten since 2000 he also runs Viérin Architecten in Bruges that was established by his great grand father. He was chairman of the West Flanders Quality Chamber for nine years until 2015. He has taught at the Université Catholique de Louvain and the TU Delft from 2013 to 2018.

Der Vortrag ist Teil der Ringvorlesung Gebaute Ordnung: Speicher des Wissens und der Mittwoch-Abendvorträge des Fachbereichs Architektur der TU Darmstadt und wird in englischer Sprache gehalten. Die Veranstaltung findet virtuell statt (ZOOM-Link)

Unser alltägliches Leben wird in nicht unerheblichem Maße von der architektonischen Konfiguration des uns umgebenden Raums beeinflusst. Hierbei handelt es sich jedoch nur selten um das Produkt zufälliger und nicht intendierter Umstände. So müssen sich Architekt_innen, die sich mit der baulichen Gestaltung von Regierungs- und Behördengebäuden, städtischen Räumen, Bibliotheken oder anderen Formen des Gebauten auseinandersetzen, seit jeher nicht nur nach ästhetischen, sondern gleichermaßen nach funktionalen Anforderungen und Bedürfnissen richten, die an die von ihnen entworfenen Bauten und Architekturen gestellt werden. Resultat sind sich architektonisch manifestierende Räume, die unter anderem politisch-soziale Ordnungen und Idealvorstellungen widerspiegeln und konstituieren sollen oder in Hinblick auf spezifische Formen der Machtausübung und Machtsicherung gestaltet werden.

Der LOEWE-Schwerpunkt „Architekturen des Ordnens: Praktiken und Diskurse zwischen Entwerfen und Wissen“, ein Forschungsprojekt der Goethe-Universität Frankfurt und Technischen Universität Darmstadt, mit dem Max-Planck-Institut für Rechtsgeschichte und Rechtstheorie und dem Deutschen Architekturmuseum als außeruniversitären Partnern, hat sich im Rahmen des Jahresthemas 2021 „Gebaute Ordnung“ in der ersten Jahreshälfte mit verschiedenen Räumen der Macht auseinandergesetzt. In der zweiten Jahreshälfte stehen „Speicher des Wissens“ im Mittelpunkt. Den Ausgangspunkt für die thematische Ausrichtung der Ringvorlesung „Gebaute Ordnung: Speicher des Wissens“ im Wintersemester 2021/22 bildet die Feststellung, dass Architektur Wissen räumlich konfiguriert und damit wesentlichen Anteil an der Modulierung, Durchsetzung, Kanonisierung und Institutionalisierung epistemischer Modelle hat. Archive, Bibliotheken, Museen und Universitäten können als materialisierte Wissensordnungen aufgefasst werden: Das gesammelte,
ausgewählte, geordnete, erschlossene und vermittelte Wissen wird räumlich gefasst. Untersucht werden soll, inwiefern die konkrete architektonische Rahmung auf Organisations- oder Wissensstrukturen zurückwirkt.

Im Rahmen von vier Abendvorträgen, die reale, theoretische und utopische Wissensordnungen und deren architektonische Konfiguration in den Blick nehmen, wird dem wechselseitigen Verhältnis von gebauten Räumen und Ordnungsvorstellungen nachgegangen.

Ergänzt wird das Programm durch eine Veranstaltung mit dem „Center for Critical Studies in Architecture“ (CCSA), das innerhalb der Reihe CCSA Talks aktuelle Forschungsarbeiten und Veröffentlichungen vorstellt und sie mit Gästen diskutiert.

Ort

Privat:
Schaumainkai 43
Frankfurt / M., Hessen D-60596 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
+49 (0)69 212-38844


After HTML Code here!

DAM On Tour in der Türkei: Kadin Mimar / Frauen im Architektenberuf in der Türkei und in Deutschland

Gesine Weinmiller I © Andre Rival
4. Mai31. Dezember
Goethe-Institut Ankara
Atatürk Bulvarı No: 131
Bakanlıklar-Ankara,
Google Karte anzeigen

DAM On Tour in Bad Aibling: Die Neue Heimat (1950-1982)

8. August 202131. Dezember 2030
B & O Parkhotel
Dietrich-Bonhoeffer-Straße 31
Bad Aibling, 83043
Google Karte anzeigen

Architectures of Order: Practices and Discourses between Design and Knowledge “Reading Place”

1. Dezember – 18:00
Privat:
Schaumainkai 43
Frankfurt / M., Hessen D-60596 Deutschland
Google Karte anzeigen

WIRD VERSCHOBEN: STADTplus: Die Stadt + die Bausünden

1. Dezember – 19:00
Danzig am Platz
Ostparkstraße 11
Frankfurt am Main, 60314
Google Karte anzeigen

Digitale Preisverleihung: Frankfurt_2099

Frankfurt_2099
4. Dezember – 18:00
Privat:
Schaumainkai 43
Frankfurt / M., Hessen D-60596 Deutschland
Google Karte anzeigen

exclamation-mark
x