Seite auswählen

EINE SCHATZTRUHE ÖFFNET SICH

DAM Gründungsdirektor Heinrich Klotz legte in den 1980er Jahren den Grundstein für eine große und international angelegte Architektursammlung, die heute rund 200.000 Pläne und Zeichnungen, 35.000 Fotografien, 1.300 Modelle, 60 Vor- und Nachlässe sowie zahlreiche Möbel umfasst. In den USA hatte Klotz Ende der 1960er Jahre erlebt, wie wichtiges Material von Architekten nach Baufertigstellung achtlos auf den Müll geworfen wurde. Dies bewog ihn, eine Sammlung aufzubauen, die auch heute stetig erweitert wird: Ideenskizzen, Konstruktionszeichnungen und Architekturmodelle als Zeugnisse bedeutender Architekten. Das Archiv des DAM ist nicht allgemein zugänglich. Interessierte erhalten auf Anfrage Einblick in Bereiche der Sammlung.