0 Items
Select Page

SOS Brutalismus Eine Internationale Bestandsaufnahme

59,00 

SOS Brutalismus ist ein Notsignal. Seit den 1950er-Jahren sind weltweit Bauten bedeutender Architekten des 20. Jahrhunderts entstanden, die Ausdruck einer kompromisslosen Haltung sind. Oft, aber nicht immer, sind sie aus Sichtbeton (béton brut, daher der Begriff Brutalismus). Viele der oft kontrovers diskutierten Bauten sind heute von Abriss oder Umgestaltung bedroht. Dagegen formiert sich seit einigen Jahren eine Gegenbewegung, die vor allem im Internet aktiv ist und an der sich auch das Deutsche Architekturmuseum DAM in Frankfurt (Main) und die Wüstenrot Stiftung unter dem Hashtag #SOSBrutalism massgeblich mit umfangreicher Forschungsarbeit beteiligen.

SKU: 22060 Category:

Description

Herausgegeben von Oliver Elser, Peter Cachola Schmal und Philip Kurz, 716 Seiten.

Eine gemeinsame Veröffentlichung der Wüstenrot Stiftung, des Deutschen Architekturmuseums und Park Books, Ludwigsburg/Frankfurt a. Main/Zürich, 2017.

ISBN 978-3-03860-074-9

Englischsprachige Fassung:

SOS Brutalism. A Global Survey

ISBN 978-3-03860-075-6

EUR 59,00

exclamation-mark
x