JEANNE D'ARCH

Symposium
Do, 2. November (18 Uhr) – Fr, 3. November 2017 (9.30-17 Uhr), DAM Auditorium
Eintritt: € 50 (inkl. Catering) \ € 25 für Studierende

Mitglieder der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen (AKH) können mit der Teilnahme am Symposium gemäß § 3 der Fortbildungsordnung der AKH 6 Fortbildungspunkte erwerben.

Konzept und Organisation: JULIA HINDERINK
Moderation: ANDREA JÜRGES, Stellvertretende Direktorin DAM, und CHRISTINA BUDDE, Co-Kuratorin der Ausstellung „FRAU ARCHITEKT“

Es geht uns weniger darum, die nächste coole Sache zu machen, sondern um den Zweck und den Menschen. Wir bauen keine Monumente für unser Ego“, sagt Susan Rodriguez, Architektin in New York.

Frauen ist der männliche Starkult eher fremd. Die bekannteste Architektin, die auf dieser Klaviatur virtuos mitgespielt hat, ist die britisch-irakische Architektin Zaha Hadid, die 2016 überraschend gestorben ist. Auch ein Anlass zu fragen, was sind eigentlich die aktuellen weiblichen Architekturpositionen? Gibt es die überhaupt? Mit welchen Themen beschäftigen sich Architektinnen heute? Zu dem Symposium Jeanne D’ARCH haben wir elf herausragende Architektinnen eingeladen, um fünf Aspekte des Berufsfeldes zu diskutieren: Material, Partizipation, Lehre, Vorbilder und Ausstellungen.

Das gesamte Symposium wird in englischer Sprache abgehalten.

 

PROGRAMM

Donnerstag, 02. November 2017

18:00 — Keynote
EVA KAIL, Executive Group for Construction and Technology, Competence Centre overall urban planning, Smart City Strategy, participation, gender planning, City of Vienna


Freitag, 03. November 2017

09:30 — Welcome

10:00 — Material
Lectures by ANNA HERINGER, Studio Anna Heringer, Laufen und CLAUDIA PASQUERO, ecoLogicStudIo, London

10:40 — Panel Discussion One
On new and rediscovered materials, local research, knowledge transfer and holistic design approach

11:10 — Break 1

12:00 — Participation
Lectures by FABIENNE HOELZEL, Founding-director of FABULOUS URBAN, Zurich\Lagos und SUSANNE HOFMANN, die Baupiloten, Berlin

12:40 — Education
Lectures by DEBORAH SAUNT, DSDHA London and VERENA VON BECKERATH, Heide & von Beckerath, Berlin

13:20 — Panel Discussion Two
On new skills needed in architecture education, open source education vs. traditional “elite” universities, educating the public through architecture, transdisciplinarity and process vs. plan

14:10 — Break 2

15:00 — Exhibition & Prices
Lectures by KRISTIN FEIREISS, Aedes Architekturforum, Berlin und ANNA RAMOS, Mies van der Rohe Foundation, Barcelona

15:40 — Panel Discussion Three
On the influence of prizes in architecture, exhibition making for addressing new currents and encouraging discourse on architecture outside the discipline

16:20 — Panel Discussion Four
On Role Models with CLAUDIA PASQUERO, FABIENNE HOELZEL, SUSANNE HOFMANN, DEBORAH SAUNT, VERENA VON BECKERATH, KRISTIN FEIREISS and ANNA RAMOS
 

17:00 — End of Symposium

 
Wir bitten um Ihre Anmeldung unter:
frau.architekt@stadt-frankfurt.de

 

Herausgeber: © Deutsches Architekturmuseum Frankfurt a.M., Schaumainkai 43, 13.12.2017