DIE STADT + DER TEXT – Wie Autoren Frankfurt sehen

VORTRAG \ FÜHRUNG \ GEÖFFNET BIS NEUN
Immer mittwochs, Beginn 19 Uhr, Eintritt 7,50 Euro \ 5 Euro ermäßigt
1\2 Stunde Vortrag, 20 Uhr Ausstellungsrundgang

DIE STADT + DER TEXT
Wie Autoren Frankfurt sehen

Mi, 5. Juni 2019, 19 Uhr \ DAM Auditorium
Referentin: BEATE TRÖGER, Literaturkritikerin

Jede Stadt hat ihre eigene Geschichte und der Text dieser Geschichte hat viele Autoren. Zu ihnen zählen insbesondere auch alle diejenigen, die das Schreiben zu ihrer Profession gemacht haben. Wie Autoren und Autorinnen der Gegenwart an der Geschichte Frankfurts mitschreiben, welche Bilder der Stadt sie in ihren Erzählungen, Romanen und Gedichten entwickeln und wie und ob sich ihre Fiktionen der Stadt von einer dokumentarischen Sichtweise unterscheiden, beleuchtet dieser Vortrag anhand literarischer exemplarischer Frankfurt-Beschreibungen.

Beate Tröger ist freie Literaturkritikerin. Sie schreibt für Print und Hörfunk, arbeitet als Moderatorin und Jurorin und lebt nach ihrem Studium in Erlangen und Berlin seit 2000 in Frankfurt.

 

Herausgeber: © Deutsches Architekturmuseum Frankfurt a.M., Schaumainkai 43, 25.03.2019