ARCHITEKTINNEN – PROJEKTE AUS DER FORSCHUNG

Symposium
Mittwoch, 31. Januar 2018, 15 – 19 Uhr, DAM Auditorium \ Eintritt: € 5 (inkl. Getränke/Snacks)

„If you have built castles in the air, your work need not to be lost; that is where they should be. Now put foundations under them.“
(Henry David Thoreau)

Der Architektenberuf bietet „Frau Architekt“ eine Bandbreite an Betätigungsfeldern, die nicht nur die klassischen, in der Honorarordnung geregelten Themen wie Entwurf, Werkplanung oder Bauleitung umfassen. Beispielsweise auch in der Forschung gibt es zahlreiche Protagonistinnen, die bahnbrechende Beiträge zu Fragen der räumlichen Gestalt unser Umwelt beisteuern. Diese theoretisch oder auch prototypisch realisierten „Luftschlösser“ basieren auf wissenschaftlichen Arbeiten, von denen eine Auswahl im Rahmen des Symposiums vorgestellt und diskutiert wird.

Das Symposium wird teilweise in englischer Sprache abgehalten.



PROGRAMM

15:00
Welcome and Keynote
Prof. Claudia Lüling

15:30 – 17:30
Research into design, seen from different points of view, different countries and different positions:
Lecture PROF. REGINE KELLER, „Designing Urban Natures“,
Technische Universität München
Lecture PROF. METTE RAMSGARD, „Design Research – Textile Thinking, Architecture and Computer Science", 
Royal Danish Academy of Fine Arts, Kopenhagen

[Short Break]

Lecture JUNIORPROF. LINDA HILDEBRAND: „Design Research – Reuse in Architecture“,
RWTH Aachen University

18:00
Discussion and get-together

19:00
End of Symposium



Moderation: Prof. CLAUDIA LÜLING, FRA-UAS und das Frankfurter Forschungsinstitut für Architektur • Bauingenieurwesen • Geomatik (FFin) 

Konzept und Organisation: DAM und FRA-UAS (Frankfurt University of Applied Sciences)

Mitglieder der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen (AKH) können mit der Teilnahme am Symposium gemäß § 3 der Fortbildungsordnung der AKH 4 Fortbildungspunkte erwerben.

Anmeldung unter: frau.architekt@stadt-frankfurt.de oder T. 069 212 47911

Herausgeber: © Deutsches Architekturmuseum Frankfurt a.M., Schaumainkai 43, 25.09.2018