WOHNEN FÜR ALLE: DAS NEUE FRANKFURT 2018

2018 WIRD ERSTMALS EIN ARCHITEKTURPREIS FÜR BEZAHLBARES UND
GUTES WOHNEN AUSGELOBT.

Das Dezernat für Planen und Wohnen der Stadt Frankfurt am Main und das Deutsche Architekturmuseum loben gemeinsam mit der ABG den Preis »Wohnen für Alle: Neues Frankfurt 2018« für aktuell realisierte, bezahlbare und gute Wohnbauprojekte in Europa aus und setzen bezahlbaren Wohnraum im Maßstab 1:1 in der Stadt um.

Partner des Preises sind die Bundesstiftung Baukultur, der Deutsche Städtetag sowie die Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen. Unterstützt wird der Preis von der BPD Immobilienentwicklung GmbH.

PHASE 1 CALL FOR PROJECTS Architekturbüros aus ganz Europa konnten bis zum 16. Februar 2018 ihre realisierten Beispiele des bezahlbaren Wohnungsbaus aus den letzten vier Jahren einreichen. Vorbildliche Lösungen sollten hervorgehoben werden. Alle Projekte werden in einer Ausstellung und einem Katalog dokumentiert. 107 Architekturbüros aus ganz Europa folgten dem Call for Projects und reichten insgesamt 131 Projekte ein. Eine internationale Jury prämiert aus den Einreichungen dieser Phase 1 nun bis zu 10 Preisträger. Die Preisträger werden mit einem Preis der Stadt Frankfurt am Main ausgezeichnet und qualifizieren sich automatisch zur Teilnahme an »Phase 2«.

PHASE 2 BAUEN 1:1 Die prämierten Preisträger der Phase 1 haben sich für ein Konzeptverfahren qualifiziert. Sie entwerfen für ein Projektareal im Frankfurter Hilgenfeld ein bauliches Konzept für bezahlbaren Wohnungsbau. Aus diesen Beiträgen wählt die Jury bis zu 3 herausragende Arbeiten aus, die anschließend auf dem Grundstück 1:1 realisiert werden.

JURY

1. Stadt Frankfurt am Main: Mike Josef (Planungsdezernent)
2. DAM: Peter Cachola Schmal (Direktor)
3. Stadt Frankfurt am Main: Martin Hunscher (Leiter Stadtplanungsamt)
4. Stadt Frankfurt am Main: Simone Zapke (Leiterin Bauaufsicht)
5. ABG: Frank Junker (Vorsitzender der Geschäftsführung)
6. Bundesstiftung Baukultur: Reiner Nagel (Vorstandsvorsitzender)
7. Deutscher Städtetag: Hilmar von Lojewski (Dezernatsleiter)
8. Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen: Brigitte Holz (Präsidentin)
9. Elli Mosayebi, Prof. TU Darmstadt (Emi Architekten, Zürich)
10. Almut Grüntuch-Ernst (Grüntuch Ernst Architekten, Berlin)
11. Eike Becker (Eike Becker Architekten, Berlin)

STELLVERTRETER

1. Stadt Frankfurt am Main: Dr. Marcus Gwechenberger (Referent des Planungsdezernenten)
2. DAM: Andrea Jürges (Stellvertretende Direktorin)
3. Stadt Frankfurt am Main: Markus Radermacher (Stadtplanungsamt)
4. Stadt Frankfurt am Main: Frank Schuppel (Bauaufsicht)
5. ABG: Thomas Eckert (Leiter Projektentwicklung)
6. Bundesstiftung Baukultur: Anne Schmedding (Stellvertretende Vorstandsvorsitzende)
7. Deutscher Städtetag: Timo Munzinger (Referent)
8. Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen: Martin Kraushaar (Hauptgeschäftsführer)
9. Sabine Kölling (Kölling Architekten, Bad Vilbel)

SACHVERSTÄNDIGE

Vertreter des Stadtrats von CDU, SPD, Grüne
Koordinierender Architekt: Martin Teigeler (AS&P Architekten, Frankfurt am Main)

TERMINE

Call for Projects
ab Dezember 2017

Abgabetermin
16. Februar 2018

Jurysitzung Phase 1
27. April 2018

Ausstellungseröffnung Phase 1
17. Mai 2018

Konzeptverfahren
Mai - Juli 2018

Jurysitzung Phase 2
Herbst 2018

Baubeginn
2019/2020

 

Teilnehmer der ersten Phase sowie Finalisten:

A-Z Architekten
Amann Burdenski Munkel Preßer GmbH & Co.KG
Ackermann+Raff GmbH & Co. KG
ACMS Architekten GmbH
AllesWirdGut Architektur ZT
Arch ID
ARCH+ MORE ZT GMBH
Architektenkontor Faller + Krück works GmbH
ARGE ifau | HEIDE & VON BECKERATH Finalist
Arnold & Gladisch Architekten
ARTEC Architekten
ASTOC ARCHITECTS AND PLANNERS GmbH
Atelier Abraha Archermann
Atelier COOPERATION mit agplus netzwerk für architektur und gestaltung klaus korbjuhn freier architekt
Atelier Kempe Thill Finalist
BABAU BUREAU + CLAB ARCHITETTURA
Baumschlager Hutter Partners Holding ZT GmbH
bb22 architekten + stadtplaner
BeL Sozietät für Architektur Bernhardt und Leeser Architekten BDA und Stadtplaner Partnerschaft mbB
BITSCH + BIENSTEIN Architekten BDA PartGmbB
blauraum
bogevischs büro
Bräunlin + Kolb Architekten Ingenieure GbR
BSMF mbH mit Jürgen Döring
Burckhardt+Partner AG
carpaneto.schöningh Architekten
Christ.Christ. associated architects GmbH
Christian Gross Architektur
Christoph Mäckler Architekten GmbH
Christoph Hesse Architects
Deutsch Architekten
DeZwarteHond
die Zusammenarbeiter ARGE carpaneto architekten | fatkoehl architekten | BARarchitekten
Dietrich | Untertrifaller Architekten
Dorner | Matt Architekten
Duplex Architekten Finalist
einszueins architektur, Bayer und Zilker Baukünstler OG
Eyrich-Hertweck Architekten
feld 72 Architekten ZT
Feldschneiders + Kister Architekten BDA
Florian Nagler Architekten Finalist
Franke Rössel Rieger Architekten
Froetscher Lichtenwagner
gaupenraub +/-
Gerber Architekten GmbH
Gronych + Dollega Architekten
H. Gies Architekt GmbH
JO. FRANZKE GENERALPLANER GmbH
JOOS KELLER
Joris Fach und Herbert Brechmann
Jüttemann Architekten
kadawittfeldarchitektur mit Schwarzenbacher Struber Architekten ZT GmbH
Kaden+Lager GmbH
Karl Dudler Architekten
Koschany + Zimmer Architekten KZA
KSP Jürgen Engel Architekten GmbH
KUCKERT ARCHITEKTEN BDA
Lacaton & Vassal Architectes Finalist
Landes & Partner
Limbrock • Tubbesing Architekten
LIN Architekten Urbanisten
MDH Arkitekter as
Menges Scheffler Architekten
MLA+ Architecture, Planning and Consultancy / Karakusevic Carson Architects
mlzd Architekten
MMZ GmbH Architekten BDA
Müller Sigrist Architekten AG
multiplan arhitekti
Nattler Architekten
NL Architects Finalist
Piotr Poldek Zybura Architects
PLANUNGSTEAM BOA - ARGE KÖB_POLLAK _SCHMOEGER
pool Architekten Finalist
pool Architektur ZT GmbH
POOL LEBER ARCH Architekten und Stadtplaner BDA
PPAG architects ztgmbh
Praeger Richter Architekten GmbH Finalist
raumwerk Gesellschaft für Architektur und Stadtplanung mbH
RENNER HAINKE WIRTH ZIRN ARCHITEKTEN
RKW Architektur +
RLP Rüdiger Lainer+Partner
ROBERTNEUN™ ARCHITEKTEN GMBH Finalist
roedig.schop architekten
sauerbruch hutton
Schenker Salvi Weber Architekten
SteinhilberPlus jetzt SESA Schilling Escher Steinhilber Architekten
schleicherheinemeyerbeck Architekten GmbH
ARGE schneider+schumacher Architekten ZT GmbH / / projektbau gmbh Finalist
Schneider Studer Primas Architekten
SEHW Architektur GmbH
Sergison Bates Architects
Spengler Wiescholek
Stefan Forster Architekten
Stefano Tropea B22 architecture landscape urbanism
SUPERBLOCK Ziviltechniker GmbH
SV60 Cordón & Liñán Arquitectos
Tabanlioglu Architects
Talli Architecture
TEK TO NIK Architekten
Therese Strohe Michael Ullrich Architekten
Trutz Von Stuckrad Penner
U3BA Camilo Hernandez + Harald Baumann Architekten PartGmbB
unique assemblage GbR
Vogels Architekten
von Gaudecker + studio leuschner
Waechter + Waechter Architekten BDA
WIENSTROER ARCHITEKTEN STADTPLANER

 

Herausgeber: © Deutsches Architekturmuseum Frankfurt a.M., Schaumainkai 43, 24.06.2018